Atem

Der Atem ist Träger des Lebendigen, ist rhythmisches Schwingen, ist formende Kraft

Eine natürliche Atmung unterstützt Bewegung, Haltung, Tonus, Organtätigkeit, Kreislauf und Stimme. Umgekehrt wirken diese auch auf die Atmung. Durch dieses Wechselspiel wird der Atem zur inneren Kraft, die verbindend, gestaltend und formend auf den Körper einwirkt. Das Atemgeschehen wird sowohl vom vegetativen Nervensystem als auch von der seelisch-geistigen Befindlichkeit beeinflusst. Dadurch ist es störungsanfällig. Ungünstige Verhaltens- und Bewegungsmuster können zu Atemfehlformen führen.

 

Die ORB Medau nimmt Einfluss auf den rhythmischen Verlauf des Atemgeschehens durch sorgfältig eingeführte Dehnlagerungen, empfindungswaches Wahrnehmen und das Üben von situationsgemässem Handeln. Dabei werden Bewegung, Berührung und das Tönen mit der Stimme unterstützend einbezogen. Die Körperspannung reguliert sich. Vernachlässigte Körperräume werden belebt, Lebendigkeit entsteht und die Atemkraft kommt zum Tragen.